Tour Update

auf der Seite zur 2018er Tour nach Italien und Kroatien ist ein kleines Update gekommen… 🙂

Posted in MotorrÀder | Leave a comment

Bekleidung – zu dick, zu dĂŒnn, zu unsicher…

… das sind die stĂ€ndigen Fragen wenn ich auf Tour gehe… WAS zum Teufel ziehe ich an.

Im Grunde ist es einfach – die Kleidung muss

1.) Sicher sein (in dem Alter bin ich mittlerweile)

2.) Muss dem Wetter entsprechend sein – weder schwitzen noch frieren darf man

3.) Bequem muss sie sein – wie ein Ritter in der RĂŒstung stocksteif auf dem Hobel sitzen ist nicht so toll

In den vergangenen Jahren (auf meinen großen Touren) hat sich die „Zwiebeltaktik“ als ausgezeichnet erwiesen, auf verschiedene Wetter-Szenarien einzugehen – Regen vs. Sonnenschein, Tageshitze vs. NachtkĂ€lte, etc. etc. Sprich, ich hatte immer 3 Jacken dabei – ein Hoodie mit Protektoren (die aber eher pseudo waren als effektiv befĂŒrchte ich), einen Windbreaker und eine Gummijacke. Die drei konnte ich immer so kombinieren, das ich auf (fast) alle Wetterbedingungen eine Antwort hatte.

Wie gesagt – die pseudo-Sicherheit des Hoodies war auf einer Harley ja noch irgendwie akzeptabel bzw. man hat das Risiko irgendwie ausgeblendet. Jetzt, auf einer 160PS Ducati sieht das anders aus – da ist man in Streckenabschnitten durchaus mal mit 160-180km/h unterwegs… wo vernĂŒnftige Protektoren durchaus an Relevanz gewinnen.

Diese ganzen Überlegungen in Kombination mit der anstehenden Italien / Kroatien Tour (LINK) fĂŒhrte dazu, das ich immer mehr mit offenen Augen durch diverse Kataloge und Magazine gelesen habe. Meine Roland Sands Jacke mit gewachster OberflĂ€che konnte ich mir als (sehr) zu warm vorstellen im Juni in Kroatien.

In der Zeitschrift „Craftrad“ (Sehr zu empfehlen ĂŒbrigens) bin ich dann auf die Marke / Lösung A-XOC gekommen. Eine Art Unterziehemd mit vollwertiger ProtektorenausrĂŒstung nach CE Level2  geprĂŒft.

Ich habe mich lange Schwanger getragen mit der Idee mir das mal zu bestellen – 250,00EUR sind kein Pappenstiel und die Marke kommt in den aktuellen, verfĂŒgbaren Tests nicht vor. Alleine die Werbeaussagen und die Zusicherung hier mit der CE Level2 eine der höchsten Schutzklassifizierungen zu haben ĂŒberzeugten mich dann.

Nun, ich habe die A-XOC nun endlich bekommen und bin SEHR zufrieden damit! Ich kann die Unterjacke ĂŒberall drunter anziehen, die Protektoren sitzen perfekt und sind sehr weich. Keinerlei Einengungen oder das GefĂŒhl in einem Panzer zu stecken. Zudem ist das TrĂ€gertextil Luft-u. Atmungsaktiv so das ich bei hohen sommerlichen Temperaturen einfach eine Stoffjacke drĂŒber ziehen kann.

Ich hoffe ich kann niemals ĂŒber einen Ernstfall berichten – aber ein gutes GefĂŒhl vermittelt die Lösung auf jeden Fall – zumindest fĂŒr klassische Tourenfahren wie ich es bin… auf der Rennstrecke hat es nach wie vor nichts verloren.

Hier die Unternehmensseite mit Versand (via UPS innerhalb 2-3 Tagen da)

A-XOC Homepage

Posted in MotorrÀder | Tagged , , | Leave a comment

Ein paar kleine Umbauten im Winter…

… aber immerhin etwas. Die Ducati ist ja nicht so einfach zu verĂ€ndern wie eine Harley, dessen gesamtes Konzept darauf ausgelegt ist. Bei der Ducati kauft man sich ja quasi ein fertiges Bike und kann nur noch Kleinigkeiten verĂ€ndern – auf diesen ganzen Carbon Quatsch habe ich ehrlicherweise keinen Bock, ich finde die Optik halt auch Scheiße.

Was wirklich zu verĂ€ndern war, war der seitliche Kennzeichenhalter um freie Sicht auf den eh schon dominanten Reifen zu ermöglichen. Dann mussten noch Kleinigkeiten gemacht werden wie Blinker vorne und hinten, RĂŒckspiegel, Kupplung- u. Bremshebel. Auch die Umrandung des KĂŒhlers sowie der Lampe musste sein.

So steht sie aktuell in der Werkstatt und hatte Ihren ersten Ausritt am vergangenen Wochenende (bei dem heutigen Schnee draußen kaum zu glauben)

FĂŒr die Blinker hinten kamen die Motogadget m.blaze.pin zum Einsatz – kaum zu sehen und extreme Leuchtkraft (wenn man sie korrekt ausrichtet)

Vorne die „GegenstĂŒcke“ von Motogadget – auch hier unglaublich unauffĂ€llig: m.blaze.disk

Kennzeichenhalter von Rizoma, in der typischen QualitÀt

Die Scheibe wurde von meiner Frau foliert, mit einer matten Deckfolie + matt-grauem „Rallyestreifen“. Die Farben passen sich perfekt an die Lackierung an… wer Interesse daran hat: pep!werbewerkstatt – einfach nach Magittta fragen und schöne GrĂŒĂŸe von mir ausrichten 🙂

Hier das Ergebnis in Bildern:

Posted in MotorrÀder | Tagged , , , | Leave a comment

Dinge kommen und gehen…

… wenn ihr etwas nach unten scrollt – oder ein paar BeitrĂ€ge in die Vergangenheit blickt, sehr ihr meinen Eintrag „DIAVEL“ gekauft…

Nunja…

Die habe ich gut 5 Wochen spĂ€ter bei einem Ducati HĂ€ndler in Zahlung gegeben – um mir eine XDiavel zu holen. Unfassbar, aber wahr. Und leider geil.

Warum?

Aus gaaaanz vielen Kleinigkeiten heraus – zuerst einmal finde ich die Optik wirklich besser. Die XDiavel bietet mehr „Gestaltungsmöglichkeiten“ beim Customizing – alleine deswegen, da die Frontpartie nicht aus „einem Guss“ ist, sondern eine dedizierte Lampe, Blinker etc aufweist. Zum anderen (und das ist wirklich ein Argument) ist das Heck deutlich schlanker und noch kĂŒrzer gestaltet worden – das bietet dem Bike noch mehr „Linie“ im Ganzen.

Dazu kommen ein paar technische Kleinigkeiten die in Summe ein Gewicht hatten – Tankanzeige, Riemenantrieb, Blinker gehen automatisch aus etc.

Ganz wichtig in Sachen Technik: der Testastretta Motor ist in der 2. Generation verbaut – durch DoppelzĂŒndung wesentlich laufruhiger etc. – die Drehmomentkurve ist viel weiter in den Drehzahlkeller gelegt worden… auch 100 ccm mehr Hubraum machen sich hier bemerkbar.

Die ersten Umbauarbeiten sind bereits gemacht – halt alles was auf die Schnelle erledigt werden kann: RĂŒckspiegel von Hein Gericke, seitliches Kennzeichen von Rizoma, Rennauspuff, tiefere Sitzbank etc. etc.

Im Winter kommen noch ein paar Lackierarbeiten dazu (Warum zu Teufel haben die fu***ing Designer ein paar Teile so hellgrau lackieren lassen?!)

Nach 500km bin ich sogar fest davon ĂŒberzeugt, das ich die vorverlegte Fussrastenanlage behalten werde.

Hier der Stand der Dinge:

Posted in MotorrÀder | Tagged , , , | Leave a comment

Shoppen bei 24Helmets

nach laaaanger Zeit war ich mal wieder bei Daniel – bei 24Helmets in Hamburg. Nach wie vor ein toller Laden mit Klotten, die man sonst nicht findet – zumindest nicht im Laden zum anprobieren.

„Leider“ bin ich mal wieder fĂŒndig geworden – es sollte nur ein Helm werden… aber bei so einer Jacke konnte ich nicht nein sagen. Die ersten Tage damit gefahren – TOP.

Modell „Truman“ von Roland Sands – gewachst… Ă€hnlich wie die Bellstaff Jacken.

Und mein primĂ€res Kaufziel ist auch mit nach Hause gekommen – ein passenderer Helm fĂŒr Fahrten mit der Diavel auf der Autobahn:

Modell „Gringo“ von Biltwell in Mattschwarz.

 

Beide Sachen (und viel mehr) findet ihr unter www.24helmets.de

Posted in Allgemein, MotorrÀder | Leave a comment

Free Willi…

… wenn zumindest mein 240er Hinterreifen „Willi“ heißen wĂŒrde.

Operation „Plastik-Gedöns weg“ ist abgeschlossen, mit Hilfe des Rizoma Kennzeichenhalters… nun ist meine Diavel meinem Idol von der Autobahn schon sehr nahe gekommen. Dazu gabÂŽs die obligatorischen, weißen Reifenbeschriftungen in Handarbeit.

 

Posted in MotorrÀder | Tagged , , , | Leave a comment

Lacours Garage zu Gast bei Konglomerat.fm – dem Podcast

Tja liebe Leute,

das Leben ist manchmal seltsam – im positiven Sinne wohlgemerkt. Ich habe die tolle Situation ĂŒber meinen Beruf viele Menschen kennen zu lernen – ja, sogar Beziehungen zu Ihnen aufbauen zu können. 99% davon bleiben rein beruflich – was nichts schlechtes sein muss.

Aber dieser 1% sind Menschen, die vieles mit mir teilen – oftmals die Passion gegenĂŒber MotorrĂ€dern und allem was dazu gehört. Das sind normale Angestellte, aber auch VorstĂ€nde und Inhaber von Unternehmen – im Kern oftmals „Petrolheads“ wie ich… nur oft unentdeckt.

Dirk Reimers war (ist) so ein Mensch – aus dem hohen Norden, Kiel genauer gesagt. Dirk ist einer jener Menschen, die irgendwie passen. Passen zu mir. Witzigerweise „spĂŒrt“ man das immer recht schnell – und manchmal entstehen daraus sogar völlig neue Dinge – so wie dieses Mal.

Dirk lebt seine Passionen auch aus – MotorrĂ€der, Technik, etc. … er bietet seinem Leben eine andere BĂŒhne als ich – weniger egozentrisch als ein Blog: er hat einen Podcast gegrĂŒndet, wo sich zwei Menschen in sehr intimer AtmosphĂ€re zu einem Thema austauschen, was beide verbindet.

Was soll ich sagen – die Anfrage nach einem Podcast zum Thema „gemeinsame Vergangenheit“ kam irgendwann mal von Dirk – wie kann ich da nein sagen?

Heraus gekommen ist quasi ein Hörbuch von gut einer Stunde zu meinem Blog.

Wer Spaß daran hat sollte auf jeden Fall mal reinhören!

HIER GEHTS ZUM PODCAST : KLICK

Posted in Allgemein, MotorrÀder | Tagged , , | 4 Comments

Say Goodbye – nach 10 Jahren Harley mal was Neues…

Unfassbar, aber wahr – nach (fast) 10 Jahren werde ich das Thema Harley Davidson erst einmal ruhen lassen…

Zugegeben – ich wĂ€lze ja schon seit Jahren Zeitschriften wie „FUEL“ um mit Interesse anderen Bikes „nachzuschauen“. BMW RnineT ist so ein Stichwort. Kleine AusflĂŒge hatte ich ja schon seit Jahren mit diversen Nebenprojekten – aber „Fels in der Brandung“ waren immer Harleys.

Der Umstand mit der ich zum Fremdgehen animiert wurde, ist typisch fĂŒr meine „Entscheidungsstruktur“: Auf der Autobahn vor etwas ĂŒber einer Woche sah ich in Bike vor mir. MĂ€chtiger Reifen, seitliches Kennzeichen, eine Frau in entspannter Position drauf – auf der Autobahn. Begleitet mit einem mĂ€chtigen Sound. Aber: KEINE Harley.

SEID NÜCHTERN UND WACHET; DENN EUER WIDERSACHER, DER TEUFEL, GEHT UMHER WIE EIN BRÜLLENDER LÖWE UND SUCHT, WELCHEN ER VERSCHLINGE. [1.PETRUS 5:8]

Ich bin neben die Kiste gefahren und konnte den Namen „Ducati“ auf dem Tank erkennen.

„Stimmt“ dacht ich mir – da gab es ein Bike, das mir schon mal aufgefallen war. Abends zu Hause angekommen auf Spurensuche im Internet. Ich war dem Teufel hinterhergefahren. Der „Deivel“ von Ducati.

Die nĂ€chsten Schritte folgten dem typischen Automatismus wenn ich so etwas sehe und mich infiziert: Google – Testberichte – Umbauten – Mobile.de

Was soll ich sagen? Wink des Schicksals? Grausamer Zufall? Der Diavel (Teufel) persönlich? Nur 10 km von mir entfernt die Black Edition mit sagenhaften 1.800km auf der Uhr – Baujahr 2013. Konnte nich sein. Doch. Angeschaut am Donnerstag – Handschlag – Abholung am Freitag. Meins!

Nun – das ist die Geschichte in Kurzform. Seit ein paar Tagen absolut stolzer Besitzer einer 163PS Maschine aus Italien mit deutschen Genen (Audi).

Die RĂŒckspiegel wurden schon meinem „Idol“ von der Autobahn angepasst und nach unten verlegt – der seitliche Kennzeichenhalter ist bestellt und wird zum Ende der Woche erwartet.

Ick freu mir.

 

Posted in MotorrÀder | Tagged , , | 2 Comments

Touren 2016

… es ist ja nicht so, als ob ich die Karre in 2016 gar nicht angehabt habe – wir hatten 2-3 kleinere Touren durch Deutschland… besonders eine Woche war recht „aktiv“.

Angefangen habe ich mit eine Gruppe von großartigen Menschen aus dem beruflichen Umfeld im Harz – Anreise war Freitags – Samstags dann die „große Tour“ und fĂŒr die meisten ging es am Sonntag wieder zurĂŒck.

Ich allerdings bin noch geblieben am Sonntag und wartete auf meinen alten Freund Marco, der sich dort mit mir treffen wollte. Gemeinsam wollten wir runter bis nach Dresden – wobei wir (leider) kurz vorher Abends ein tolles, kleines Hotel direkt an der Elbe gefunden haben. „Leider“, weil wir dadurch das Elbsandsteingebirge bei Dresden und Meißen nicht mehr mitgenommen haben.

Hier die beiden Videos von beiden Touren 🙂 … am Ende waren es bestimmt an die 1.000 km

Dieses Video ist im Harz entstanden – gedreht von zwei verschiedenen GoProÂŽs.

 

Das ist die Tour mit Marco – daher auch der Titel „… mit meiner Honda VT750 Shadow“. Nur um eventuellen komischen Gedanken von euch zuvor zu kommen 😀

Am Tag 3 haben wir dann noch einen weiteren Kumpel in Salzwedel getroffen… mit ihm zusammen dann die Heimreise, wo auch diese Bilder entstanden sind. Heißester Tag ever in 2016 – großartig.

Insgesamt eine großartige Woche mit großartigen Menschen & Maschinen.

DafĂŒr fĂ€hrt man.

Freue mich auf die Touren dieses Jahr.

 

 

Posted in MotorrÀder | Tagged , , , | Leave a comment

Lebenszeichen

Hallo zusammen,

wie man unlĂ€ngst an dem Datum des letzten Beitrages erkennen kann – dieses Jahr ist nicht das Aktivste von allen :-/

Das hat mehrere GrĂŒnde – allen Voran der Umzug in das neue Heim… hier gab und gibt es schlicht einiges zu tun. Dadurch ist das Schrauben, Fahren und sonst was ziemlich auf der Strecke geblieben. Zum anderen bin ich total gefrustet von der XS – nach 5 Jahren Bauzeit alles fertig und dann nach 30 Minuten Jungfernfahrt einen Fehler im Getriebe der den ersten Gang unbrauchbar macht… könnte das Ding (immer noch) nur treten wenn ichÂŽs sehe.

ABER: es kommt Zuwachs zur Bike-Familie in der Garage! Ich habe mir einen langen Wunsch erfĂŒllt und einen kleinen Scrambler gekauft auf Basis der SR400. Ja – ihr lest richtig – GEKAUFT und nicht gebastelt.

Hier die ersten Bilder, mehr im nĂ€chsten Jahr, da wird das ein oder andere noch geĂ€ndert 🙂

Posted in MotorrÀder | Tagged , , | 2 Comments