Dinge, wovon man noch den Enkeln erzählen wird…

Es gibt Geschichten, die werden aus Zufall geboren und dann über lange Zeit hinweg immer wieder erzählt – wer kennt das nicht?!

Witzig ist nur, wenn die Erinnerung nicht verblasst, sondern aus dem Nichts heraus wieder richtig aufgefrischt wird 🙂

Hier der Ursprung den man verstehen muss…: mein Zeitzeugnis auf Facebook

Vor einigen Wochen rief mich Christian an, ich „sah“ sein Grinsen förmlich durch das Telefon. Er sagte nur „… weist du was ich in meinem Portmonai gefunden habe?! Einen Bon von der Tankstelle…“

Im ersten Moment dachte ich nur „mmmh, witzig“. Aber dann kam dieser legendäre Abend wieder 🙂

Hier unsere telefonische Kommunikation an diesem Abend in kurzer Form nochmal, nachdem Christian mit seiner Buell mich überholt hat – und meine dann beim Gasgeben Fehlzündungen hatte und kurze Zeit später wegen Spritmangel liegen blieb:

Ich (lachend): „Lange – meine scheiß Karre ist liegen geblieben… mein Sprit ist alle!“

Christian (lachend): „Oh man, wie doof kann man sein“

Ich (lachend): „Ey – ich brauche Sprit, stehe an einer Bushaltestelle… du musst für mich an die Tanke! Ganz wichtig: ULTIMATE – sonst klackert mein Motor“

Christian (nicht mehr lachend): „BOAR – du gehst mir auf die Ketten!!“

Ich (grinsend): „Nimm dir einen Kanister aus meiner Garage und fahr los… man!“

Christian (sauer) : „*!!****“’####*GRUNZ**####Scheißendreck“

Ich (grinsend) „Und bring ´nen RedBull und ´nen Snickers mit!“

Christian: *klack* – aufgelegt

 

10 Minuten nach der Konversation hörte ich seine Buell scheppern, hielt kurz an  – zeigte mir seinen Mittelfinger – und knallte Richtung Lübbecke… also Richtung Tankstelle.

Weitere 15 Minuten später war er wieder da (nach 1-2 Zwischenstationen, da die erste Tanke schon zu hatte um die Zeit).

🙂 Hier das Zeitdokument II

This entry was posted in Motorräder. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.