Übernachtungen für die Arbeit…

… sind manchmal gar nicht so schlecht – man nimmt sich Zeit für Dinge. Weil man Zeit hat. 🙂

Das Thema HDR Fotografie interessiert mich ja schon länger, meistens lasse ich ein Programm die Effekte errechnen, auf Basis eines Masterbildes. Das Ergebnis ist ein stark verfälschtes Bild, dessen Eindruck ich jedoch mag zugegebener Weise. Die meisten hier veröffentlichten Fotos sind so entstanden.

„True HDR“ ist jedoch ungleich komplizierter – man kann es eigentlich nur erstellen aus unterschiedlich belichteten Fotos. Da meine Übernachtung an einem Hotel am See war, habe ich wohlwissend meine Kamera mal eingepackt.

Übung ein war klassisches HDR – ein großartiger Seesteg sollte mein Top-Modell werden heute 🙂

Hier die vier Originalaufnahmen mit jeweils anderer Belichtung, aufgenommen von einem Stativ mit meinem normalen 18-55mm Objektiv mit Langzeitbelichtung (dafür hatte ich eine ultradunkle Blende vor das Objektiv geschraubt):

IMG_4119IMG_4122IMG_4121IMG_4120

 

Die Aufnahmen dann mit dem Programm zusammengeführt – hier die Bilddaten aus dem Tool:

Einstellungen HDR

Das Ergebnis ist schon ein großartiges Bild in meinen Augen – deutlich die Schärfen zu sehen, in allen Bereichen des Bildes. Viele Details kommen zur Geltung, die ansonsten nur auf den jeweiligen Einzelaufnahmen zu sehen wären:

Steg True HDR Tag

Noch anspruchsvoller ist der Einsatz der „Bulb“-Technik in der Nacht. Bulb steht für eine extrem lange Belichtungszeit bei fast dunkler Nacht. Hier hatte ich Glück und ein strahlender Vollmond war mir gegönnt.

Hier habe ich mal ein Foto gemacht, was wahrscheinlich jeder mit seiner Kompaktkamera hinbekommen hätte – ich hatte meine Canon auf „Automatik“ Modus stehen…:

IMG_4150

Das gleiche Motiv zur gleichen Zeit noch einmal mit zwei verschiedenen Langzeitbelichtungen vom Stativ aus – wieder mit dem normalen 18-55 Objektiv, ohne Vorsatz.

IMG_4145 IMG_4144

Hier wirkt es schon wie eine Tagaufnahme, der Mond hat die Wirkung einer Sonne… das Wasser ist spiegelglatt und die Konturen der Steghölzer sind hier schon sehr gut mitgenommen.

Hieraus habe ich dieses HDR entwickelt – eine sehr schöne Aufnahme wie ich finde, die mich eigentlich an eine sehr warme Sommernacht erinnert als an eine kalte Mai-Nacht.

Bitte die Bilder anklicken um die vollständige Größe zu bekommen, sonst wirkt das nicht richtig 😉

Steg True HDR 2

Oder etwas anders bearbeitet:

Steg True HDR

This entry was posted in Fotografie. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.