Bekleidung – zu dick, zu dünn, zu unsicher…

… das sind die ständigen Fragen wenn ich auf Tour gehe… WAS zum Teufel ziehe ich an.

Im Grunde ist es einfach – die Kleidung muss

1.) Sicher sein (in dem Alter bin ich mittlerweile)

2.) Muss dem Wetter entsprechend sein – weder schwitzen noch frieren darf man

3.) Bequem muss sie sein – wie ein Ritter in der Rüstung stocksteif auf dem Hobel sitzen ist nicht so toll

In den vergangenen Jahren (auf meinen großen Touren) hat sich die „Zwiebeltaktik“ als ausgezeichnet erwiesen, auf verschiedene Wetter-Szenarien einzugehen – Regen vs. Sonnenschein, Tageshitze vs. Nachtkälte, etc. etc. Sprich, ich hatte immer 3 Jacken dabei – ein Hoodie mit Protektoren (die aber eher pseudo waren als effektiv befürchte ich), einen Windbreaker und eine Gummijacke. Die drei konnte ich immer so kombinieren, das ich auf (fast) alle Wetterbedingungen eine Antwort hatte.

Wie gesagt – die pseudo-Sicherheit des Hoodies war auf einer Harley ja noch irgendwie akzeptabel bzw. man hat das Risiko irgendwie ausgeblendet. Jetzt, auf einer 160PS Ducati sieht das anders aus – da ist man in Streckenabschnitten durchaus mal mit 160-180km/h unterwegs… wo vernünftige Protektoren durchaus an Relevanz gewinnen.

Diese ganzen Überlegungen in Kombination mit der anstehenden Italien / Kroatien Tour (LINK) führte dazu, das ich immer mehr mit offenen Augen durch diverse Kataloge und Magazine gelesen habe. Meine Roland Sands Jacke mit gewachster Oberfläche konnte ich mir als (sehr) zu warm vorstellen im Juni in Kroatien.

In der Zeitschrift „Craftrad“ (Sehr zu empfehlen übrigens) bin ich dann auf die Marke / Lösung A-XOC gekommen. Eine Art Unterziehemd mit vollwertiger Protektorenausrüstung nach CE Level2  geprüft.

Ich habe mich lange Schwanger getragen mit der Idee mir das mal zu bestellen – 250,00EUR sind kein Pappenstiel und die Marke kommt in den aktuellen, verfügbaren Tests nicht vor. Alleine die Werbeaussagen und die Zusicherung hier mit der CE Level2 eine der höchsten Schutzklassifizierungen zu haben überzeugten mich dann.

Nun, ich habe die A-XOC nun endlich bekommen und bin SEHR zufrieden damit! Ich kann die Unterjacke überall drunter anziehen, die Protektoren sitzen perfekt und sind sehr weich. Keinerlei Einengungen oder das Gefühl in einem Panzer zu stecken. Zudem ist das Trägertextil Luft-u. Atmungsaktiv so das ich bei hohen sommerlichen Temperaturen einfach eine Stoffjacke drüber ziehen kann.

Ich hoffe ich kann niemals über einen Ernstfall berichten – aber ein gutes Gefühl vermittelt die Lösung auf jeden Fall – zumindest für klassische Tourenfahren wie ich es bin… auf der Rennstrecke hat es nach wie vor nichts verloren.

Hier die Unternehmensseite mit Versand (via UPS innerhalb 2-3 Tagen da)

A-XOC Homepage

This entry was posted in Motorräder and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.